Angeln in Schleswig-Holstein

Im Mai 2005 fuhren Rolf, Horst, Wolfgang und Jürgen wieder in Richtung Schleswig-Holstein zu ihrer alljährlichen Angeltour. Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren ging es diesmal allerdings nicht an die Ostsee, sondern an den Südensee in der Nähe von Sörup (ca. 10 km südöstlich von Flensburg). Untergebracht in einem Ferienhaus direkt am See mit eigenem Steg wurde 4 Tage intensiv geangelt. Hauptsächlich wurden Brassen gefangen mit einem Durchschnittsgewicht von 3-4 Pfund. Wegen des starken Windes in diesen Tagen wurden alle Fische auf Grund gefangen mit unterschiedlichen Ködern (Made, Mais, Tauwurm etc.). Köderfische zum Raubfischangeln konnten hingegen nicht gefangen werden. Horst konnte jedoch einen Hecht von 72 cm auf Fischfetzen am Grund fangen. Bei Rolf bissen zwei Aale auf Tauwurm.

Unsere Unterkunft. Der Südensee.
   

Hier roch es nach Fisch ... Unsere Angelplattform direkt vor der Haustür.
     

Horst mit Hecht von 72 cm. Einer von vielen Brassen.
      

Kein Kommentar ... Ausflug nach Kappeln.