Oerksee

Der Oerksee liegt im Süden von Hilden zwischen dem Bruchhauser Weg und der Bahnlinie Hilden-Opladen. Zu erreichen ist das Gewässer von der Richrather Straße aus über den Salzmannweg und dann die zweite Kreuzung rechts. Der einzige Zugang befindet sich nach etwa 200 m auf der linken Seite. Unmittelbar im Eingangsbereich steht auch unser Vereinsheim.

Das Gelände ist Eigentum des A.S.V. Ufertrampler. Das gesamte Gewässer ist eingezäunt bzw. verschließbar und wird nur von Mitgliedern betreten. Somit ist Einzelanglern insbesondere nachts ein hohes Maß an Sicherheit gegeben.

   

    

   

Die Gesamtfläche des Grundstücks beträgt ca. 3,2 ha, die Gewässerfläche liegt bei etwa 2,5 ha. Ungefähr 2/3 der Gewässerfläche werden für den Angelsport genutzt.

Aufgrund des hohen Wasserstandes sind die meisten Angelplätze als Stege oder Plattformen ausgebaut. Mittlerweile - durch fallenden Wasserstand - stehen auch wieder naturbelassene, kiesige Uferstreifen als Angelplätze zur Verfügung.

     

    

Die Auskiesung des Oerksees wurde Mitte der 60er Jahre beendet. Durch die Art der Kiesgewinnung (Saugbagger) sind trichterförmige Mulden bis zu einer Tiefe von derzeit etwa 10 m entstanden. Gleichzeitig wurde mittig eine Insel geschaffen, die derzeit ca. 2 m unter der Wasseroberfläche liegt.

Der Oerksee verfügt über einen artenreichen Fischbestand, wobei insbesondere Karpfen, Aale, Zander, Hechte und vereinzelt auch Welse hervorzuheben sind.