Fangfotos von 2005

     

Unser Vereinsmitglied Jens Grimm war wieder am Dörpfeldsee erfolgreich. Am 30.07.2005 fing er einen Schuppenkarpfen von 60 cm und 3 kg (Foto links) sowie einen Brassen von 45 cm und 1,5 kg. Köder war ein Tauwurm. Am 20.07. konnte er einen Brassen von 60 cm und 2,8 kg (Foto rechts) landen. Köder war dieses Mal ein kleiner Mistwurm.

      

 

Zwei beachtliche Spiegelkarpfen konnten unsere Jugendmitglieder Gerrit Wolf und Marcel Thesen vor einigen Tagen am Oerksee überlisten. Gerrits Karpfen (Foto links) wog 9 kg und Marcels Fisch (Foto rechts) 7,5 kg. Beide Fische wurden auf Kichererbsen gefangen.

   

 

Ein kapitaler Fang gelang unseren Jugendmitgliedern Sebastian Kapuschinski (Foto links) und Tim Marsall (Foto rechts) am Sonntag, dem 17.07.2005 um 19.15 Uhr am Oerksee. Kurz nachdem Sebastian einen gelb-grünen Gummifisch ausgeworfen hatte bekam er einen heftigen Schlag in der Rute. 15 Minuten später konnten Sebastian und Tim unter Mithilfe von drei Freunden (der Kescher war vorher zerbrochen) einen 1,10 m langen und 13,8 kg schweren Hecht landen. Dies ist der mit Abstand größte Hecht, der in den letzten Jahren am Oerksee gefangen wurde. Herzlichen Glückwunsch zu diesem außergewöhnlichen Fang.

       

     

Gleich doppeltes Glück hatte unser Sportsfreund Jens Grimm beim Nachtangeln am Dörpfeldsee am 01.07.2005. Zunächst fing er gegen 1.30 Uhr eine schöne Schleie von 1,3 kg und 41 cm. Knapp zwei Stunden später um 3.20 Uhr konnte er noch einen Schuppenkarpfen von 1,6 kg und 49 cm keschern. Beide Fische wurden auf Mais gefangen. Es lohnt sich also doch, am Dörpfeldsee zu angeln !