Broccoli-Lachs-Kuchen (12 Stücke)

Zutaten: 300 g Mehl, 200 g Butter, Salz, 5 Eier, 650 g Broccoli, 400-500 g Lachsfilet (o. Lachsforelle), 2 EL Zitronensaft, 1/4 l Milch, 100 g Schlagsahne, Pfeffer, Dill zum Garnieren, Backpapier.

Mehl, Butter (in Flöckchen), 1/2 TL Salz und ein Ei zu einem glatten Mürbeteig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen und ca. 30 Minuten zugedeckt in den Kühlschrank stellen. 

Den Broccoli putzen, waschen und in Röschen teilen. Anschließend in kochendem Salzwasser ca. 8 Minuten garen. Das Gemüse abgießen, abschrecken und abtropfen lassen. Den Lachs grob würfeln und mit Zitronensaft beträufeln. 

Den Boden einer Springform (26 cm) mit Backpapier auslegen. 2/3 des Teiges darauf ausrollen und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Anschließend den Springformrand darum schließen. Den restlichen Teig zu einer Rolle formen, an den Formrand legen und ca. 4 cm hochdrücken. 

Milch, Sahne und 4 Eier verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Broccoliröschen und die Lachswürfel in die Form füllen und die Eiermilch darüber gießen. Den Kuchen im heißen Backofen bei ca. 200 Grad Celsius eine Stunde backen und danach mit Dill garnieren. 

Dazu schmeckt Meerrettich-Sahne. Guten Appetit.

 

Quelle: Friedolin Paulus, Pungshausstraße 26, 40724 Hilden